Bürgerbüro geht in die Verlängerung

Gute Nachricht für Neuschlößer, die mit der Altlastensanierung noch nicht abgeschlossen haben: Das Bürgerbüro als direkter Ansprechpartner der Anwohner und die Projektleitung der Sanierungsfirma HIM-ASG bleiben ein Jahr länger als geplant in Neuschloß. Allerdings steht ein Umzug an. Details berichtet die Website Neuschloss.net.

Die Baustelle zum Jahresbeginn

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein..

Anwohner-Treffen am 20. Januar

Im Alten Lorscher Weg und im Erlenweg ist die belastete Erde entfernt. Garagen, Nebengeba?ude und Ga?rten werden oder sind schon wieder hergestellt. Zur gleichen Zeit graben schon die Bagger im Buchenweg auf den Grundstu?cken entlang des Sodabuckels. In Neuschloß la?uft die heiße Endphase in der Sanierung. Grund genug fu?r Projektbeirat und Altlastenverein, die Anwohner aus dem vierten und fu?nften Abschnitt zum Meinungsaustausch einzuladen.
Wir wu?rden gerne ho?ren, was aus Ihrer Sicht gut la?uft, was besser klappen sollte – und an welchen Stellen wir Sie unterstu?tzen ko?nnen. Das Treffen am Donnerstag, 20. Januar, beginnt um 19.30 Uhr in der Gaststa?tte Kurpfalz, Forsthausstraße 7.
Aus den bisherigen Abschnitten wissen wir, dass vor allem in den Details der Wiederherstellung der Teufel liegen kann. Dann ist Fingerspitzengefu?hl bei allen Beteiligten gefragt, zur Not auch hartes Verhandlungsgeschick. Hier interessieren uns Ihre Probleme.
Dass in diesem Winter Arbeiten in zwei Sanierungszonen gleichzeitig laufen, brachte zeitweise unerwarteten A?rger: Es fehlten schlicht fertige Gehwege, an denen die Anwohner ihre Fahrzeuge abstellen konnten. Unserer Beobachtung nach hat sich die Lage inzwischen entspannt. Sehen Sie das genauso? Wir freuen uns auf einen offenen Austausch u?ber diese und andere Themen.