PAN wählt neue Führung

Der Projektbeirat Altlasten Neuschloß (PAN) hat aus seiner Mitte einen neuen Führungskreis gewählt. Erste Vorsitzende ist jetzt Carola Biehal, die bisherige Sprecherin. Unterstützt wird sie von Stellvertreter Dr. Günter Weidenauer und Pressesprecher Michael Bayer. Damit steht nun das gleiche Trio an der Spitze wie im Verein Altlasten Neuschloß, was eine enge Zusammenarbeit ermöglicht. Drei Mitglieder wurden satzungsgemäß in der jüngsten Versammlung einstimmig in den Projektbeirat aufgenommen: Neben Michael Bayer sind das Gabriele Klos und Horst Irrgang.

Der PAN besteht aus gewählten, ehrenamtlichen Bürgern, die die Interessen der betroffenen Anwohner vertreten, die Planung und den Verlauf der Sanierung verfolgen. Das Hessische Altlastengesetz bestimmt, dass die Aktiven den Behörden Empfehlungen für deren Entscheidungen geben können. So ist der PAN in den verschiedenen Behördenrunden vertreten, beispielsweise im Hessischen Umweltministerium, dem Regierungspräsidium und der Stadt Lampertheim. Um darüber hinaus als Vertragspartner etwa für Stadt und Land auftreten zu können, haben die Anwohner den Altlastenverein geschaffen.

Der Projektbeirat ist zu erreichen per E-Mail unter projektbeirat (at) altlast-neuschloss . de


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.