Kategorie: Projektbeirat

Altlastenverein blickt zurĂŒck und löst sich auf

Gut 30 Jahre, nachdem die flĂ€chendeckende Belastung mit Altlasten erkennbar wurde, schließt Neuschloß mit den Hauptkapiteln der Sanierung ab. Der Altlastenverein organisierte in einer Mitgliederversammlung seine Abwicklung. Aber die Sicherung der Überreste der chemischen Fabrik wird unseren Stadtteil noch das angefangene Jahrzehnt ĂŒber begleiten.

Mehr dazu

PAN vertritt weiter die NeuschlĂ¶ĂŸer in Altlastenfragen

Es war eine wichtige Nachricht, die Carola Biehal als Sprecherin des Projektbeirats Altlasten Neuschloß in der BĂŒrgerkammer verkĂŒndete: Der PAN vertritt die NeuschlĂ¶ĂŸer auch in den verbleibenden Sanierungsfragen. Bedeutend ist das deshalb, weil die Landespolitik inzwischen die Rechtsgrundlage fĂŒr die Arbeit des Projektbeirats aus dem Hessischen Altlastengesetz gestrichen hat. Umso relevanter ist die Zusage der Stadtverwaltung, dass der PAN als erfahrener Vertreter der Anwohnerinnen und Anwohner akzeptiert bleibt.

Mehr dazu

Lorenz Kirmeier ist tot

Er hat als Vertreter der NeuschlĂ¶ĂŸer mit seinem Engagement mit dazu beigetragen, dass eine der wichtigsten Grundlagen fĂŒr die Altlasten-Sanierung zustande kam. Am 29. Juli 2009 ist Lorenz Kirmeier gestorben, kurz vor seinem 61. Geburtstag. Lorenz Kirmeier wurde 2000 in den Projektbeirat aufgenommen und war bis zum Sommer 2005 im Vorstand des Altlastenvereins Stellvertretender Vorsitzender.

Mehr dazu

Infoblatt informiert Anwohner

Verein und Projektbeirat informieren die NeuschlĂ¶ĂŸer wieder ĂŒber die Sanierung mit einem vierseitigen Infoblatt – damit auch jene Anwohner auf dem Stand der Dinge sind, die sich nicht ins Internet einklicken können. Wir haben das Papier in den vergangenen Tagen im Stadtteil in die BriefkĂ€sten gesteckt. Wer will, kann sich das Blatt hier als pdf-Dateien runterladen.

Mehr dazu

ProjektbeirÀte nicht mehr im Gesetz

Die hessische Landesregierung plant eine Gesetzesnovelle, die zur Folge hat, dass ProjektbeirĂ€te und deren Beteiligungsrechte nicht mehr schriftlich fixiert sind. Der Projektbeirat Altlasten Neuschloss ist darĂŒber besorgt. Er hat den hessischen Umweltminister Wilhelm Dietzel um eine Stellungnahme gebeten. Sein Ministerium schreibt zurĂŒck: Alles kein Problem.

Mehr dazu

Sodabuckel: PAN-Stellungnahme an das RegierungsprÀsidium

Aus der PAN-Stellungnahme fĂŒr die Planung zum 3. bis 5. Sanierungsabschnitt an das RegierungsprĂ€sidium Darmstadt, Abteilung Umwelt, Herr Schmal / Frau Schirra. […] Über die teilweise Einbeziehung des Sodabuckels in die Sanierung des BetriebsgelĂ€ndes haben wir schon mehrfach miteinander gesprochen. Die Idee hat uns gefallen, weil wir davon ausgegangen waren, dass so die Belastung vieler Anwohner geringer gehalten werden kann. Zum einen wegen der alternativen FĂŒhrung der Baufahrzeuge durch den Wald, zum anderen, weil die SĂŒdflanke des Sodabuckels gleichzeitig mit den GrundstĂŒcken saniert wĂŒrde. Genau dieser Vorzug erscheint nun jedoch fraglich.

Mehr dazu

PAN wĂ€hlt neue FĂŒhrung

Der Projektbeirat Altlasten Neuschloß (PAN) hat aus seiner Mitte einen neuen FĂŒhrungskreis gewĂ€hlt. Erste Vorsitzende ist jetzt Carola Biehal, die bisherige Sprecherin. UnterstĂŒtzt wird sie von Stellvertreter Dr. GĂŒnter Weidenauer und Pressesprecher Michael Bayer. Damit steht nun das gleiche Trio an der Spitze wie im Verein Altlasten Neuschloß, was eine enge Zusammenarbeit ermöglicht.

Mehr dazu