Die Presse berichtet über unseren Ärger

Der Südhessen Morgen informiert aus Anlass unseres Faltblatts über Probleme in der Wiederherstellung und unsere Rechtsberatung: “Probleme würden zwar direkt angesprochen, ständig stehe der Verein mit dem Bürgerbüro in Kontakt. ‘Aber das Bürgerbüro ist eben nur die Schnittstelle zu Baufirmen und Subunternehmen – ohne eigene Befugnisse’ “, wird die Projektbeirat-Sprecherin und Altlastenvereins-Vorsitzende Carola Biehal zitiert. Dabei seien die Probleme zum Teil gravierend, wie der Projektbeirat und der Verein Altlasten jetzt in einem Informationsblatt berichteten. Und weiter: “Kratzer kümmern uns nicht, aber ein undichtes Dach schon.”

Viele Anwohner im Sanierungsgebiet hätten sehr viel Geduld bewiesen, vor allem die Älteren. ‘Aber wenn eine 80-jährige Frau sagt: ,Ich kann nicht mehr’, dann muss etwas passieren’”, fordert Carola Biehal. Deshalb weise der Verein seine Mitglieder darauf hin, dass sie kostenlose Rechtsberatung in Anspruch nehmen können.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.