Empfehlungen des Ortsbeirats gelten

 
Dem Wunsch des Ortsbeirats, die Sicherung des Sodabuckels zügig anzugehen, haben sich Magistrat und Stadtverordnetenversammlung angeschlossen. Das berichtet der Südhessen Morgen. Demnach wollte die rot-grüne Koalition im Stadtparlament die Planung vorantreiben. “Weil der Antrag jedoch noch unter den Forderungen des Neuschlosser Ortsbeirats zum Sodabuckel liegt, wurde er in der Stadtverordnetenversammlung nicht weiter beachtet. Stattdessen machte sich das Parlament die Empfehlungen des Ortsbeirats zueigen” – einstimmig. Der Magistrat hat laut Bürgermeister Erich Maier der Empfehlung des Ortsbeirats ebenfalls zugestimmt und dabei auch an das nötige Geld gedacht, das im Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2008 eingeplant werden muss.


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.